Erfolgreich zurück in den Job

Noch nie gab es so viele zahlreiche Möglichkeiten, sich beruflich auszuleben wie heute. Aber auch noch nie war der Druck und die Konkurrenz so enorm wie heute. Vierzig Jahre in demselben Betrieb und dann eine sichere Rente – dieses Lebenskonzept gehört der Vergangenheit an. Insbesondere Menschen, die sich eine Umschulung in einen neuen Beruf vorstellen oder nach längerer Zeit wieder arbeiten möchten, werden vor Herausforderungen gestellt. Dabei sollte der heutige Arbeitsmarkt vielmehr als Möglichkeit als als Bedrohung wahrgenommen werden. Mit diesen Tricks schafft es jeder erfolgreich zurück in den Job.

 

Wo möchte ich hin

Bevor irgendwelche Bewerbungen getippt und Gespräche geführt werden, sollte sich jeder erst einmal wirklich Zeit nehmen um zu überlegen, wo man hin möchte. Wie sieht der eigene Traumjob tatsächlich aus? Was für Vor- und Nachteile gibt es? Passt diese Tätigkeit zu meinem jetzigen Leben, meiner Familie oder zukünftiger Familienplanung? Sowohl Arbeitszeiten, das Arbeitsumfeld, Flexibilität und Druck im Job sind neben den eigentlichen Tätigkeiten ausschlaggebend dafür, wie wohl man sich fühlt. Und hier sollten keine Kompromisse eingegangen werden. Auch wenn einem immer wieder erzählt wird, wie schwierig der deutsche Arbeitsmarkt sei, sollte man sich auf keinen Fall verunsichern lassen und unter dem eigenen Wert verkaufen. Wer sich traut nach den Sternen zu greifen, kriegt auch meistens irgendetwas zu fassen.

 

Gut vorbereitet ans Ziel

Wer sich sicher ist, was für einen Job der eigene Traumberuf ist, kann sich dann darauf konzentrieren, ihn tatsächlich zu bekommen. Bewerbungsschreiben, die sich von der Masse abheben und genau auf die jeweilige Jobbeschreibung passen, können der erste Eisbrecher sein. Ansonsten kann auch ein professionelles Training helfen, in dem gelernt wird, wie man sich am besten während eines Bewerbungsgespräches verhält, zum Beispiel von GFN (https://www.vermittlungsgutschein.de/bewerbungscoaching). Das wichtigste ist, selbstbewusst und zuversichtlich an die Mission Traumjob ranzugehen.