Klassenfahrten nach Frankreich

Wo lässt sich eine Sprache besser erlernen als in einem Land, in dem die Sprache gesprochen wird? Neben mehrwöchigen Sprachreisen, die meistens privat gebucht werden müssen, unternehmen auch viele Schulen Klassenfahrten nach Frankreich, um den Schülern die französische Sprache näherzubringen. Erste Anlaufstelle ist fast immer die Hauptstadt Paris. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, um mit den Einheimischen in Kontakt zu treten. Ob beim Shopping in den schicken Einkaufsstraßen oder auf den Märkten, beim Kauf von Fahrkarten für die Metro oder bei der Bestellung in der Bar oder im Restaurant am Abend.

Nicht zuletzt aufgrund der vielen berühmten Sehenswürdigkeiten ist Paris ein beliebtes Ziel für Klassenfahrten. Der Eiffelturm darf bei einem Aufenthalt in Paris natürlich nicht fehlen, aber auch ein Besuch bei der Mona Lisa im Louvre hinterlässt Eindruck bei den Lehrern wie den Schülern. Mit der Begeisterung für die Pariser Theater können die Lehrkräfte ihre Schützlinge zwar nicht immer anstecken, dennoch sind die Vorstellungen in berühmten Theatern wie dem Theater auf der Champs-Elysees oder dem Stadttheater nicht nur der Förderung der Sprachkenntnisse dienlich sondern ein echtes Erlebnis. Die Schüler wiederum sind begeistert vom pulsierenden Nachtleben der Metropole. Es ist zwar nicht ganz günstig in Paris wegzugehen, der Spaßfaktor ist dennoch hoch.

Einige Schulen haben Partnerschulen in Frankreich, denen im Rahmen von Klassenfahrten ein Besuch abgestattet werden kann. Dazu gehört meistens auch der Aufenthalt in einer Gastfamilie. Das ist natürlich der beste Weg, um seine Französischkenntnisse aufzubessern. Denn die Gastfamilien sprechen meist kein Deutsch, die Verständigung läuft also ausschließlich auf Französisch ab. Werden beim Marktbesuch oder in der Metro noch die Klassenkameraden mit der besten Aussprache vorgeschickt, muss man sich in einer Gastfamilie selbst verständlich machen. Nach einer anfänglichen Überwindungsphase funktioniert das meistens auch recht gut. Damit erfüllen die Klassenfahrten neben dem Spaßfaktor einer Reise mit der Klasse auch ihren eigentlichen Anspruch, nämlich den, die Sprachkenntnisse zu vertiefen.